Zur Person

Schwerpunkte:

  • Potentialorientierte Psychotherapie
  • Traumatherapie, Behandlung von komplexen Traumafolgen
  • Fall – und Teamsupervision
  • Ausbilderin in Systemischer Traumatherapie und Traumapädagogik
  • Inhouseschulungen Trauma
  • Schulungen im Bereich Trauma und Flucht
  • Ego-state-Arbeit
  • EMDR
  • Prozessorientierte Energetische Psychologie – PEP ® (nach Dr. Bohne)
  • Arbeit mit dem Triadischen Prinzip

Mitgliedschaften:

 

Zur Person:

Anke Nottelmann
Jahrgang 1962
Diplom-Psychologin
Psychotherapeutin nach dem Heilpraktikergesetz
Systemische Supervisorin (DGSF)

Studium der Psychologie an der Bergischen Universität und Gesamthochschule Wuppertal von 1993 bis 2001.

Seit 1995 psychotherapeutische Beratungstätigkeit in eigener Praxis.

  •  Von 2001 bis 2004 tätig als Psychologin und Psychotherapeutin in der psychiatrischen Tagesklinik des Alexianer Krankenhauses Krefeld.
  • Seit 2005 selbstständig tätig in privater Praxis als Psychotherapeutin und Supervisorin.
  • Ein Schwerpunkt ist die Behandlung von schweren Traumafolgestörungen und dissoziativen Erkrankungen auf der Basis einer am menschlichen Potential orientierten Psychotherapie.
  • Lehr- und Supervisionstätigkeit für traumazentrierte Psychotherapie unter anderem am ifs Essen (Institut für Familientherapie und systemische Supervision) und anderen Bildungseinrichtungen und Trägern.
  • Staatlich geprüfte Landwirtin (1981-1985). Von 1985 – 1993 Unternehmerin Naturkostladen Hagen und Referentin in der Gesundheitsbildung.
    Das Wissen und die Erfahrung um die Bedingungen und rhythmischen Prozesse in der Natur bereichern seither auch die psychotherapeutische Begleitung von Menschen.

 

Aus- und Weiterbildungen Psychotherapie:

  • Weiterbildung in systemischer Supervision und Organisationsentwicklung (1/2010 – 2012)
  • Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie/ humanistischer Psychotherapie bei Dr. Wolf Büntig am ZIST (Zentrum für Individual- und Sozialtherapie) in Penzberg (1993-1995).
  • Ausbildung in TaKeTiNa®, rhytmischer Körperarbeit bei Reinhard Flatischler am ZIST (1993-1995).
  • Fortbildung in körperzentrierter Psychotherapie am Zentrum für Selbsttransformation, Wuppertal (1998-1999).
  • Imaginationsarbeit bei Phyllis Krystal, München (1999-2003).
  • Eigene Lehrtherapie in systemischer Familientherapie 1996/1997 und integrativer Leib- und Bewegungstherapie 1999/2000.

 

Traumatherapeutische Weiterbildungen:

  • Psychodynamisch-imaginative Traumatherapie bei Dr. Luise Reddemann, Bielefeld, 2001.
  • EMDR, Eye Movement desensitization and reprocessing, Dr. Arne Hofman, Köln, 2002.
  • ISSD –Trainingsprogramm für dissoziative Störungen, Helga Matthess, Duisburg, 2003.
  • Psychotraumatologie-Curriculum, Institut für Psychoanalyse, Rhein-Eifel, Sinzig, 2003-2005.
  • Diagnostik und Behandlung dissoziativer Störungen, Michaela Huber, Kassel, 2004.
  • Diagnostik und Behandlung chronischer Traumatisierung nach der Theorie der strukturellen Dissoziation, Ellert Nijenhuis, Niederlande, 2005 und 2007-2008.
  • Spezifische Seminare in traumaorientierter Psychotherapie bei Suzette Boon, Niederlande, Richard Kluft, USA, Janina Fisher, USA.

————————————————————————————————-

Nanouk_
Meine Golden Retriever Hündin „Nanouk“ begleitet mich in der Psychotherpie.

nach oben